Lieferarten mischen

Ab sofort können ORLANDO-Nutzer für jede einzelne Belegposition verschiedene Lieferarten eintragen, zum Beispiel Warenlieferung und Reverse Charge. Automatisch werden die jeweiligen Steuerbeträge getrennt ausgewiesen.

Auslöser für diese funktionale Erweiterung war die Umsatzsteuerbetrugsverordnung des Finanzministeriums, über die wir in unserem letzten Newsletter berichtet haben. Im Zuge dieser Anpassung erfolgte eine komplette Überarbeitung der Eingabe von Lieferarten. Diese wurde bei dieser Gelegenheit im Wesentlichen jener angeglichen, die bereits in der ORLANDO Fibu im Einsatz ist.

Nach der Auswahl einer Lieferart im Belegkopf wird nun (ab Build 458) automatisch das zugehörige UVA-Detail ausgewählt. Es muss nicht mehr händisch nachgetragen werden. Diese Funktion erleichtert das Ausstellen von Mischbelegen, in denen normale Handelsware ebenso vorkommt wie Waren, für deren Abwicklung das Reverse-Charge-Verfahren vorgeschrieben ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar